· 

5G und Tinnitus

Sie haben es bestimmt schon gehört aus den Medien. Wir bekommen ein neues noch schnelleres Mobilfunknetz der fünften Generation, kurz 5G genannt. Der neue Standard soll bisher ungeahnte Datenmengen übertragen. Dadurch werden auch die Weichen gestellt für die Zukunft der Künstlichen Intelligenz. Denn nur mit dem 5G Datennetz können in ferner oder auch naher Zukunft die Autos zum Beispiel fahrerlos unterwegs sein. Durch den Ausbau von 5G wird die Exposition von elektromagnetischen Feldern im Hochfrequenzbereich stark erhöht, indem es zu den Frequenzen UMTS, LTE, WLAN, GSM noch hinzukommt.

 

Von den negativen Auswirkungen von elektromagnetischen Strahlungen wird in den Medien relativ wenig berichtet. Eigentlich sonderbar, denn mittlerweile ist durch Studien eindeutig belegt, dass die Strahlungen eine gesundheitliche Beeinträchtigung haben. In den Studien wird immer wieder berichtet von einem erhöhten Krebsrisiko, Zellstreß, Genschäden, neurologische Störungen und einiges mehr. 

Ich habe mich gefragt, ob die Strahlungen nicht auch Symptome wie Tinnitus hervorrufen könnten. Denkbar wäre das eigentlich schon. Denn wenn die Zellen des menschlichen Körpers gestresst werden, dann mit Sicherheit auch die Hörzellen. Der alleinige Auslöser für die Symptome wird die Strahlung mit Sicherheit nicht sein, aber ein Tropfen, der das Fass bei dem Einen oder Anderen zum überlaufen bringen könnte.

 

Ein interessanter Punkt ist, dass die Lasertherapie in meiner Praxis ebenfalls eine hochfrequente Strahlung ist. Die Patienten werden dieser infraroten- und roten Strahlung für eine begrenzte Zeit ausgesetzt. Diese kurze Behandlung sorgt für einen heilenden Reiz in den Zellen. Es ist für die Therapie von großer Bedeutung, dass es Behandlungspausen gibt, so dass sich der Körper an den veränderten Reiz anpassen kann. Würde ich den Patienten permanent bestrahlen, würde sich die heilende Wirkung negieren.

 

Vor allen Dingen braucht der Körper in der Nacht eine reizfreie Umgebung, um regenerieren zu können. Leider strahlen die Funkmasten 24 Std. am Tag, so dass eben diese Ruhephasen des Körpers nicht berücksichtigt werden. Wenn ich mir in diesem Zusammenhang überlegen würde die Nacht unter meinem Laser zu verbringen, wäre eine schlaflose Nacht wohl vorprogrammiert.

 

 

Studien elektromagnetische Strahlungen:

 

1.     https://www.hindawi.com/journals/bmri/2017/9218486/abs/

2.     https://www.biorxiv.org/content/biorxiv/early/2016/05/26/055699.full.pdf

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Richard Jones (Sonntag, 05 April 2020 14:16)

    I've suffered from Ear Burn for years IeI have chronic TINNITUS both ears no hearing loss it never lets up with me 24/7 had to stop work 5 years ago as I don't sleep much but the TINNITUS just gets worse nothing masks it. I even get ear burn from the cordless house phone. After a few minutes with blue tooth head phones I get a tingling in my ears. I always use my phone on speaker now but for years I thought I was imagining it. 5G will fry your Brain an exaggeration maybe but I know that before I used a mobile phone I had.no problem with my ears. We have wifi all over our house we.still have three of our grown up children at home 5 mobile phones 3 laptops and 2 computers all running over wifi. Many of the population are susceptible to the mobile and wifi frequencies. 5G is going to be a killer for us.

  • #2

    Julian Raphael (Mittwoch, 17 Februar 2021 05:38)

    Hautbrennen, besonders am Hals
    Piepsen im Ohr
    Wir müssen jetzt etwas tun!
    Wo kann ich mich melden? Die Mensch Tie rund Pflanzenwelt ist in großer Gefahr!

  • #3

    Ilic (Sonntag, 21 Februar 2021 10:07)

    Unerträgliche BRUMMTON !!!
    Seit ca. September 2019 in Wien und auch in Niederösterreich ( Österreich ) hören wir UNERTRÄGLICHE BRUMMTON !!!!!
    Extrem unerträglich !!!! Ich sicher das ist von 5 G ELEKTROMAGNETISCHE WELLEN !!
    Weil, es ist GLEICHZEITIG !! Ca. im September 2019 ist 5 G Mobilfung getestet, und dann eingeschaltet, und ca. im September 2019 haben wir zu erste mal bemerkt und gespürt PIEPSEN IM OHREN !!!
    UNERTRÄGLICHE BRUMMTON HÖRREN WIR 50 000 - 100 000 mal JEDEN TAG !!!!!
    DAS IST TERRORISMUS!!! DAS IST GENOZID !!!! DAS IST EXTREM GESUNDHEITSSCHÄDLICH!!! 5 G ist TÖDLICHE ANGRIF AUF UNS MENSCHEN, AUF DIE TIEREN UND AUF DIE PFLANZEN, auf ganze unsere ( einzige !) Planet !!!!
    5 G VERNIECHTET UNS !!! LANGSAM-ABER SICHER !!!
    Wir können nicht schlafen! Wir haben KEINE RUHE 24 STUNDEN JEDEN TAG !!!
    Die Firmen die verwenden 5 G Technologie- "MAGENTA", "A1" und "DREI " TERRORISIEREN UNS !!!!
    Die HNO Ärzte einfach schreiben-TINNITUS! ES IST ABER KEINE TINNITUS SONDERN ANGRIF MIT ELEKTROMAGNETISCHE WELLEN VON 5 G !!!! Weil es gibt die Orten in Österreich wo wir diese Brummton NICHT HÖREN !!! WIR HABEN DAS GETESTET ZWIESCHEN WIEN UND GROSSGLOCKNER ( 500 Km) ca. in 50 verschiedene Orte in beide richtungen.
    5 G ist echt UNMENSCHLICH !!
    Die Ärtzte ignorieren Gespräch über 5 G Wellen !! Warum? Gute Frage! Aus Angst, Erpress, oder GELD !!!
    Wir möchten und müssen die Firmen die verwenden 5 G Technologie VERKLAGEN !!
    Auch mit Schadenersatz !!!
    5G verursacht SCHWERE KÖRPERVERLETZUNG ( BESONDERS IN DIE OHREN, und KOPF), BRUMMTON UND KOPFGERÄUSCHE !!! Auch Kreislaufstörungen, unregelmässige Herzklopfen und und..
    Wie können wir das ZUSAMMEN MACHEN BITTE ?
    Danke,
    Ilic
    Mail: ilicwien@gmx.at
    Wien, Österreich

  • #4

    Cecco Montone (Mittwoch, 17 März 2021 15:07)

    @Ilic
    Ein Brummton spricht für ELF (3 bis 30 Hz) oder SLF (30 bis 300 Hz).
    5G liegt aber mit 3,6 bis 60 GHz im Bereich von SHF (3 bis 30 GHz) oder EHF (30 bis 300 GHZ)

    Die ersteren werden oft von Wärmepumpenheizungen erzeugt.

  • #5

    eadamana (Freitag, 08 Oktober 2021 04:50)

    Hi,

    Ich wohne neuerdings in Wahnbek ( Rastede ). Nachdem ich mit Umzug und Einrichtung fertig war habe ich mir Abends einen guten Rotwein gegönt... Und da war es, ein zunehmend unerträgliches Hochfrequentes piepen auf meinen Ohren. Selbstverständlich habe ich auch nüchtern verglichen am nächsten Tag. Ich bin dann mal losgelaufen um meine umgebung zu erkunden und siehe da "Fernmeldeturm Wahnbek". Bei Wikipedia sieht man ihn ohne die 5G Antennen. Ein Einwohner erzählte mir das die Antennen über Nacht installiert wurden als die Leute Nachts geschlafen haben (im Lockdown!) und die Arbeiter nicht Offiziel waren. Scheiße, ich muss hier weg!